L’art Parietal De La Grotte Du Roc Saint-cirq PDF

Seit 1979 zählt die Höhle zusammen mit anderen Fundorten und Höhlen im Tal der Vézère zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Höhle liegt auf der linken L’art Parietal De La Grotte Du Roc Saint-cirq PDF der Vézère, etwa zwei Kilometer südlich von Montignac, zu dessen Gemeindegebiet sie gehört. Sie kann über die D 704 und anschließend über die rue la Grande Bechade erreicht werden.


Der Hang, in dem die Höhle liegt, ist aus Kalken des Coniaciums gebildet. September 1940 von vier jungen Männern, Marcel Ravidat, Jacques Marsal, Georges Agnel und Simon Coencas entdeckt. September traf Henri Breuil ein und veröffentlichte noch im selben Jahr eine erste wissenschaftliche Beschreibung. 1949 führten Breuil, Séverin Blanc und Maurice Bourgon Grabungen in der Höhle durch, in deren Verlauf sie verzierte Speerspitzen aus Rentiergeweih entdeckten.